März 13, 2010

Morgens fünf Uhr zehn

Posted in fuckk, furious tagged , , , , , , um 11:43 von maofatale

Morgens, fünf Uhr zehn, sie drehte sich tief in ihr warmes Kissen. Ihr grauste. Keinen einzigen Gedanken wollte sie daran verschwenden.

Sie wusste nicht woran.

Doch das Gefühl blieb.
Fünf Uhr fünfundvierzig, der Wecker hatte ein paar Mal geklingelt, sie hasste diese Uhrzeit.
Das Gefühl war noch immer da. Es ließ sich nicht abschütteln. Sie hatte es versucht. Wollte es wegträumen. Doch egal an welchem Tag, egal in welchen Traum sie sich hineinschlief, es hatte noch niemals funktioniert.
Langsam kroch sie aus dem Bett, setzte ihre nackten Füße auf den kalten Holzboden, sie fror sofort. Sie überlegte, schnell dicke Socken anzuziehen, wusste aber im selben Augenblick, dass sie sich nicht dazu aufraffen könnte und ließ den Gedanken ins Endlose fallen.
Noch ganz schwindlig und wacklig auf den Beinen stützte sie sich im Vorbeigehen am Türrahmen ab und stand einen Wimpernschlag später nackt vor dem Badezimmerspiegel und sah sich an.
Das Licht war noch viel zu hell für ihre gerade erwachten Augen, sie kniff sie zusammen und wartete erst einmal ab, verharrte, bis sie sich an die Helligkeit geWöhnten. Dabei versuchte sie sich selbst im Spiegel zu mustern. Aber ihr Blick fiel immerzu auf die Kalkreste der alten Wassertropfen, die sich von Tag zu Tag mehrten und fragte sich, wann sie sich wohl durchringen könnte, die wegzuwischen und wusste sofort, das hätte noch Zeit, viel Zeit.

So stand sie noch immer nackt im Badezimmer und starrte in den Spiegel. Noch immer versuchte sie nicht daran zu denken und wusste nicht woran.

Sie drehte das Wasser auf, besser nur das Kalte, schaute dem Strahl erst eine Weile zu, versank darin. Wusch sich. Langsam wurde es besser. Das kalte Wasser tat seinen Teil, für den es da war. Ihr Kopf wurde klarer und klarer.

[Ein Auszug]

Advertisements

Januar 26, 2010

Stuhl-Stories: #3 Mao & der Kong

Posted in Stuhl-Stories tagged , , , , , , , , um 19:16 von maofatale

Don’t feed the Kongs in your pocket!

Gemeinschaftsprojekt von:
Regie, Idee und Besitzung: http://www.twitter.com/mao_fatale
Schnitt, Kamera und alles andere: http://www.twitter.com/dwisk

Januar 23, 2010

Stuhl-Stories: #2 Papiersprechen

Posted in Stuhl-Stories tagged , , , , , , um 19:04 von maofatale

Analoges Twittern, ohne Ton in die Welt schreien oder ähnliches.

Gemeinschaftsprojekt von:
Regie, Idee und Besitzung: http://www.twitter.com/mao_fatale
Schnitt, Kamera und alles andere: http://www.twitter.com/dwisk

Stuhl-Stories :#1 Ich habe Hunger

Posted in Stuhl-Stories tagged , , , , , um 14:38 von maofatale

Globales Thema minimal umgesetzt.
Universal und universell.
Banal, essentiell und existentiell.

Gemeinschaftsprojekt von:
Regie, Idee und Besitzung: http://www.twitter.com/mao_fatale
Schnitt, Kamera und alles andere: http://www.twitter.com/dwisk